Ralph Wallner  ...  Theater auf bayrisch  ...

 

 

Neuerscheinung 2016

 Deifi Sparifankerl - höllisch bayrisch guad

Der fidele, bayrische Teufel Luziferius Sparifankerl treibt gerne Schabernack. Um das Geschäftsjahresziel für seine Großmutter zu erreichen, klopft er in skurriler, menschlicher Erscheinung bei armen Ziegenbauern an und versucht, Bertl zu einer Untat anzustiften. Die Aufgabe ist für den frechen Beelzebub in Lederhosen eigentlich ein Kinderspiel, wäre da nicht das gute, bayrische Essen, die weibliche Versuchung, der Mut mancher Leute und... der verflixte Schnaps. Denn schon ein Hauch vom Hochprozentigen lässt seine höllischen Fähigkeiten schwinden.

Das höllisch-heitere Stück "Deifi Sparifankerl" unterhält mit Witz, Atmosphäre, Spannung und vielen Turbulenzen. Zeitgemäße Sprache trifft auf traditionelle Atmosphäre. Und die dramatischen Ereignisse in der Schicksalsnacht enden unvermittelt und mit einem Knall. Näheres hier. (07/16)

_________________________________________________________________

 RegnWurmOrakl - da Wurm geht um

Das Lumpengesindel Lotti und Lumpi haust in einer schäbigen Hütte an einem Weiher. Das liebenswerte Ehepaar hält wenig von Hygiene, dafür mehr davon, ihre Mitmenschen auszuschmieren. Da kommt es sehr gelegen, dass plötzlich einige Leute überzeugt sind, die beiden könnten aus Regenwürmern die Zukunft vorhersagen. Wer die Figuren in "Gspenstermacher" oder "Verhexte Hex" mochte, wird die Charaktere in "RegnWurmOrakl" ebenso ins Herz schließen. Das Bühnenbild mit Fischerhütte und kleinem Bootssteg ist der perfekte Rahmen für diese sehr heitere, atmosphärisch dichte und mitreißende Geschichte. Die beiden Lumpen muss man einfach gern haben. Und Regenwürmer sind nicht eklig... oder? Näheres hier. (05/15)

Regnwurm-Gstanzl (optional)

Es besteht die völlig unverbindliche Möglichkeit, das Stück mit drei eigens komponierten Gesangsstücken zu umrahmen. Die Lieder, die als Duette gedacht sind und individuell begleitet werden können, sind nur im Zusammenhang mit dem Theaterstück über den Verlag zu beziehen und somit Gema-frei. Zwei Stücke bilden die Einleitung für die ersten beiden Akte, das dritte Lied dient als Abschluß des dritten Aktes. Bei Fragen zum Material und den Aufführungsbestimmungen wenden Sie sich bitte direkt an den Wilhelm Köhler Verlag.

_________________________________________________________________

 

         

 Nebelreißn 2016

Im Januar 2016 hat Ralph Wallner sein Drama in eigener Inszenierung auf die Bühne gebracht. Näheres hierzu finden Sie unter "Theater Nebelreißn". Hier finden Sie auch den Artikel der Süddeutschen Zeitung.

Und schon mal als Info für alle, die gerne lachen und einen heiteren Theaterabend erleben wollen: Ein neues Stück ist schon in Arbeit und selbstverständlich wieder eine Komödie. Versprochen! ;-)

_________________________________________________________________

 Chiemgauer Volkstheater und "Der Kartlbauer"

Am 20./21. April 2016 zeichnete der BR mit dem Chiemgauer Volkstheater das Stück "Der Kartlbauer" auf. Mit dabei sind u.a. Mona Freiberg, welche auch für die Inszenierung zuständig ist, Kristina Helfrich, Tom Mandl und viele weitere bekannte Darsteller. Näheres auf der Seite des BR/Chiemgauer Volkstheater. Einfach anklicken.

Außerdem nimmt das Chiemgauer Volkstheater das Stück in seinen Spielplan und wird ab Herbst 2016 damit auf Tournee gehen. Infos zu Daten und Tickets erhalten sie unter www.fernsehtheater.com 

_________________________________________________________________

 Facebook

Neuigkeiten und Infos jetzt auch auf Facebook.

_________________________________________________________________

Frühere Meldungen finden sie im Archiv, wie zum Beispiel:

 Zweite Kurzgeschichte (04/15)   Zeitschrift "Servus" - Kurzgeschichte (01/14)    Da Komödienstadel hext wieder (05/13)    Da Wallner konn aa redn (05/11)

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Text, Bilder und Grafiken auf der Website www.ralph-wallner.de unterliegen dem Schutz des Urheberrechts und anderer Schutzgesetze. Der Inhalt dieser Website darf nicht zu kommerziellen Zwecken kopiert, verbreitet, verändert oder Dritten zugänglich gemacht werden. Näheres siehe unter Disclaimer.